KÄUFERSCHUTZ

  KOSTENLOSER VERSAND

  2% RABATT BEI VORKASSE

  KONTAKT & LIEFERZEITEN

Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
 ANGEBOT
 ANGEBOT
 ANGEBOT

Elegante Lampen & Leuchten online kaufen

Lampen bzw. das passende Lichtkonzept spielen eine bedeutende Rolle bei der Einrichtung der eigenen vier Wände. Denn eine Lampe ist eben nicht nur ein sogenanntes Beleuchtungsmittel, sondern Teil der Einrichtung, in der du dich wohlfühlen sollst. 

Helligkeit und Lichtfarbe von Lampen 

Wandlampen, Hängeleuchten oder Bogenlampen sollen ein Zimmer nicht einfach nur erhellen. Sie sind auch dafür gedacht, mit ihrer Lichtfarbe in einem Raum eine bestimmte Atmosphäre zu erschaffen. Die Lichtfarbe, die sich aus der spektralen Zusammensetzung des Lichts ergibt, ist ein Lichtgemisch unterschiedlicher Wellenlängen und je nach Leuchtmittel verschieden. Man unterteilt sie in drei Klassen:

  • warmweiß
  • neutralweiß
  • tageslichtweiß

Welche Lichtfarbe und Farbtemperatur für welchen Raum? 

Schon allein die Namen der Lichtfarben lassen vermuten, dass eine warmweiß leuchtende Lampe eher Gemütlichkeit ausstrahlt und sich daher besser für ein kuscheliges Wohnzimmer eignet als der tageslichtweiße Strahler, der den Schreibtisch erhellt.

Die Lichtfarbe der verwendeten Leuchtmittel in einer Lampe kann tatsächlich unser Befinden stark beeinflussen. Nicht umsonst erstrahlen Kaufhäuser und Warenauslagen in bestimmten Lichtfarben. Sie dienen dazu die Kauflust des Kunden anzuregen. Während zum Beispiel mehr Blau in einer Lichtfarbe etwas Belebendes hat, weil es die Melatonin Ausschüttung hemmt, wirkt eine Lampe mit orangem Licht wärmend und appetitanregend. 

Die Farbtemperatur von Leuchtmitteln wird in Kelvin gemessen und ist dafür verantwortlich, wie das Licht farblich in Erscheinung tritt. Anhand der Maßeinheit Kelvin kann man ablesen, ob das Leuchtmittel einer Lampe eher weiß oder rötlich wirkt. Für ein angenehmes Lichtkonzept ist die Farbtemperatur nicht ganz unwesentlich, denn sie ist dafür verantwortlich, ob ein Raum in Kombination von Mobiliar und Beleuchtung gemütlich und einladend oder eher kühl erscheint. Empfohlen werden: 

  • Lampen im Wohnzimmer: warmweiß / 1000 - 3000 Kelvin
  • Strahler für Küche, Bad, Kinderzimmer: neutralweiß / 3000 - 5000 Kelvin 
  • Lampen für Büro, Flur, Keller: tageslichtweiß / 6000 - 8000 Kelvin

 

Warmweißes Licht ist eher für Hängelampen und Stehleuchten im Wohnzimmer geeignet. Es wirkt nicht zu hell und dennoch reicht es, um den Raum so ausreichend auszuleuchten. Mehrere Lampen sind im Wohnzimmer oder Esszimmer keine Seltenheit und dienen in Form einer Deckenleuchte für das Ausleuchten des Raumes und als zusätzlich Stehlampe für den gemütlichen Lichtschein in der Sofaecke.

Neutralweißes Licht kommt eher bei LED-Strahlern und Lampen in Küche oder Flur zum Einsatz. Es wirkt wenig ermüdend und wird kaum wahrgenommen, weil es keine besondere Stimmung vermittelt, sondern in diesem Fall tatsächlich dafür gedacht ist, den Raum hell erstrahlen zu lassen. Neutralweißes Licht wird in den meisten Fällen für Deckenleuchten verwendet und kann zum Beispiel in der Küche zum Einsatz kommen. In Kombination mit einer zusätzlichen Hängeleuchte über dem Essplatz oder einer Wandleuchte, die mit einem warmweißen oder farbigen Leuchtmittel ausgestattet wird, entsteht dennoch eine angenehme Stimmung. 

Tagesweißes Licht dient der angemessenen Ausleuchtung aller Ecken und Winkel und ist in öffentlichen Räumen Standard. Für Zuhause nutzt du es am besten in Form von Wandlampen oder LED-Strahlern im Keller, in dunklen Fluren und Abstellräumen und je nach Empfinden eventuelle auch zum Kochen in der Küche.  

Natürlich sollen Lampen und Leuchten auch zu deinem Wohnstil bzw. den Farben in deinem Zuhause passen. So benötigen weiße Wände ein anderes Licht als Räume in Pastellfarben. Und sehr dunkle Möbel verlangen nach einer anderen Beleuchtung als zum Beispiel die hellen Möbel des skandinavischen Wohnstils. 

Lichtkonzepte aus einer Kombination von direktem und indirektem Licht

Experten sprechen von einer idealen Beleuchtung in Räumen, wenn diese aus einer Kombination aus direktem und indirektem Licht besteht. So dient zum Beispiel ein LED-Strahler unter dem Schrank in der Küche als direkte Lichtquelle für das Ausleuchten der Arbeitsfläche. Der Raumhintergrund lässt sich dagegen mit einer passenden Stehleuchte oder einer urigen Hängeleuchte wunderbar illuminieren. Diese Kombination von direktem und indirektem Licht und die unterschiedlichen Arten von modernen Lampen oder einem innovativen Smart Home Licht sorgen nicht nur für eine angenehme Stimmung in den Räumen, sondern sparen auch Strom.

Lampenschirme in verschiedenen Farben und Formen unterstützen zum einen das Lichtkonzept und unterstreichen zum anderen deinen persönlichen Wohnstil. Richtig platziert sorgt ein Lampenschirm durch unterschiedliche Durchlässigkeit und Nuancierung des Lichts für die gewünschte Atmosphäre im Schlaf- oder Wohnzimmer. 

In unserem Online-Shop findest du tolle Lampen für modernes Wohnen und unser kompetentes Service-Team steht dir gerne für deine Fragen zur Verfügung. 

Lampen bzw. das passende Lichtkonzept spielen eine bedeutende Rolle bei der Einrichtung der eigenen vier Wände. Denn eine Lampe ist eben nicht nur ein sogenanntes Beleuchtungsmittel, sondern Teil der Einrichtung, in der du dich wohlfühlen sollst. 

Helligkeit und Lichtfarbe von Lampen 

Wandlampen, Hängeleuchten oder Bogenlampen sollen ein Zimmer nicht einfach nur erhellen. Sie sind auch dafür gedacht, mit ihrer Lichtfarbe in einem Raum eine bestimmte Atmosphäre zu erschaffen. Die Lichtfarbe, die sich aus der spektralen Zusammensetzung des Lichts ergibt, ist ein Lichtgemisch unterschiedlicher Wellenlängen und je nach Leuchtmittel verschieden. Man unterteilt sie in drei Klassen:

  • warmweiß
  • neutralweiß
  • tageslichtweiß

Welche Lichtfarbe und Farbtemperatur für welchen Raum? 

Schon allein die Namen der Lichtfarben lassen vermuten, dass eine warmweiß leuchtende Lampe eher Gemütlichkeit ausstrahlt und sich daher besser für ein kuscheliges Wohnzimmer eignet als der tageslichtweiße Strahler, der den Schreibtisch erhellt.

Die Lichtfarbe der verwendeten Leuchtmittel in einer Lampe kann tatsächlich unser Befinden stark beeinflussen. Nicht umsonst erstrahlen Kaufhäuser und Warenauslagen in bestimmten Lichtfarben. Sie dienen dazu die Kauflust des Kunden anzuregen. Während zum Beispiel mehr Blau in einer Lichtfarbe etwas Belebendes hat, weil es die Melatonin Ausschüttung hemmt, wirkt eine Lampe mit orangem Licht wärmend und appetitanregend. 

Die Farbtemperatur von Leuchtmitteln wird in Kelvin gemessen und ist dafür verantwortlich, wie das Licht farblich in Erscheinung tritt. Anhand der Maßeinheit Kelvin kann man ablesen, ob das Leuchtmittel einer Lampe eher weiß oder rötlich wirkt. Für ein angenehmes Lichtkonzept ist die Farbtemperatur nicht ganz unwesentlich, denn sie ist dafür verantwortlich, ob ein Raum in Kombination von Mobiliar und Beleuchtung gemütlich und einladend oder eher kühl erscheint. Empfohlen werden: 

  • Lampen im Wohnzimmer: warmweiß / 1000 - 3000 Kelvin
  • Strahler für Küche, Bad, Kinderzimmer: neutralweiß / 3000 - 5000 Kelvin 
  • Lampen für Büro, Flur, Keller: tageslichtweiß / 6000 - 8000 Kelvin

 

Warmweißes Licht ist eher für Hängelampen und Stehleuchten im Wohnzimmer geeignet. Es wirkt nicht zu hell und dennoch reicht es, um den Raum so ausreichend auszuleuchten. Mehrere Lampen sind im Wohnzimmer oder Esszimmer keine Seltenheit und dienen in Form einer Deckenleuchte für das Ausleuchten des Raumes und als zusätzlich Stehlampe für den gemütlichen Lichtschein in der Sofaecke.

Neutralweißes Licht kommt eher bei LED-Strahlern und Lampen in Küche oder Flur zum Einsatz. Es wirkt wenig ermüdend und wird kaum wahrgenommen, weil es keine besondere Stimmung vermittelt, sondern in diesem Fall tatsächlich dafür gedacht ist, den Raum hell erstrahlen zu lassen. Neutralweißes Licht wird in den meisten Fällen für Deckenleuchten verwendet und kann zum Beispiel in der Küche zum Einsatz kommen. In Kombination mit einer zusätzlichen Hängeleuchte über dem Essplatz oder einer Wandleuchte, die mit einem warmweißen oder farbigen Leuchtmittel ausgestattet wird, entsteht dennoch eine angenehme Stimmung. 

Tagesweißes Licht dient der angemessenen Ausleuchtung aller Ecken und Winkel und ist in öffentlichen Räumen Standard. Für Zuhause nutzt du es am besten in Form von Wandlampen oder LED-Strahlern im Keller, in dunklen Fluren und Abstellräumen und je nach Empfinden eventuelle auch zum Kochen in der Küche.  

Natürlich sollen Lampen und Leuchten auch zu deinem Wohnstil bzw. den Farben in deinem Zuhause passen. So benötigen weiße Wände ein anderes Licht als Räume in Pastellfarben. Und sehr dunkle Möbel verlangen nach einer anderen Beleuchtung als zum Beispiel die hellen Möbel des skandinavischen Wohnstils. 

Lichtkonzepte aus einer Kombination von direktem und indirektem Licht

Experten sprechen von einer idealen Beleuchtung in Räumen, wenn diese aus einer Kombination aus direktem und indirektem Licht besteht. So dient zum Beispiel ein LED-Strahler unter dem Schrank in der Küche als direkte Lichtquelle für das Ausleuchten der Arbeitsfläche. Der Raumhintergrund lässt sich dagegen mit einer passenden Stehleuchte oder einer urigen Hängeleuchte wunderbar illuminieren. Diese Kombination von direktem und indirektem Licht und die unterschiedlichen Arten von modernen Lampen oder einem innovativen Smart Home Licht sorgen nicht nur für eine angenehme Stimmung in den Räumen, sondern sparen auch Strom.

Lampenschirme in verschiedenen Farben und Formen unterstützen zum einen das Lichtkonzept und unterstreichen zum anderen deinen persönlichen Wohnstil. Richtig platziert sorgt ein Lampenschirm durch unterschiedliche Durchlässigkeit und Nuancierung des Lichts für die gewünschte Atmosphäre im Schlaf- oder Wohnzimmer. 

In unserem Online-Shop findest du tolle Lampen für modernes Wohnen und unser kompetentes Service-Team steht dir gerne für deine Fragen zur Verfügung. 


Zuletzt angesehen